GoodLuckMate wird von Lesern unterstützt. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Geld verdienen

Europäisches Blackjack

Teilen auf

Alle Varianten von Blackjack lassen sich auf ein Spiel aus dem frühen 17. Jahrhundert zurückführen, das "Veintiuna" heißt, was spanisch für "Einundzwanzig" ist. Die erste Erwähnung des Spiels stammt vom spanischen Romanautor Miguel de Cervantes, der vor allem für seine klassische Geschichte von Don Quijote bekannt ist. “Siebzehn und Vier” eroberte Europa, besonders Frankreich und England, und wurde dann im frühen 20. Jahrhundert nach Nordamerika gebracht. 

Zeigen 

5

 von 17 Resultate

Während die nordamerikanischen Spieler zunächst unbeeindruckt von den aus ihrer Sicht niedrigen Auszahlungen waren, erkannten die Casinos in Nevada das Potenzial des Spiels. Nachdem sie einige Änderungen an den Auszahlungsquoten vorgenommen hatten, verwandelte sich das Spiel, das wir heute als Blackjack kennen, in einen sofortigen Hit in Amerika und über seine Grenzen hinaus. Seitdem haben sich mehrere Varianten mit unterschiedlichen Mechanismen gebildet, um verschiedene Spielertypen anzulocken. Europäisches Blackjack ist eine dieser Variationen.

Was ist Europäisches Blackjack und wie unterscheidet es sich?

Europäisches Blackjack ist eine der am weitesten verbreiteten Varianten des Spiels und wird oft Seite an Seite mit dem amerikanischen Blackjack gespielt. Während der Kern des Spiels zwischen den beiden Varianten gleich bleibt, gibt es einige kleine Unterschiede, die die möglichen Strategien für jede Runde wirklich verändern können. Um zu veranschaulichen, wie man Europäisches Blackjack spielt und was es einzigartig macht, müssen wir es mit amerikanischem Blackjack vergleichen, um zu zeigen, was es auszeichnet.

Beginnen wir mit der Deckanzahl. Die europäische Blackjack-Spielvariante verwendet nur zwei Standard-Kartendecks in einem Spiel, im Gegensatz zu den sechs bis acht Decks, die in der amerikanischen Variante verwendet werden. Eine größere Deckanzahl macht es schwieriger, die Karten zu zählen und erhöht den Hausvorteil. Dies begünstigt das europäische Regelwerk in dieser Hinsicht für die Spieler. Trotzdem wird amerikanisches Blackjack im Allgemeinen als flexibler angesehen, da die Spieler zusätzliche Optionen erhalten, um ihren Einsatz von Runde zu Runde anzupassen. Dies gleicht viele der negativen Effekte eines höheren Hausvorteils aus. 

Letzteres zeigt sich deutlich an den Einschränkungen, die Spieler beim Splitten und Verdoppeln in der europäischen Version haben. Spieler können zum Beispiel nur bei Händen mit einem Wert von 9, 10 oder 11 verdoppeln, während das Splitten nur einmal bei Karten mit einem Wert von 10 möglich ist. Beim amerikanischen Blackjack haben Sie hier viel mehr Möglichkeiten. Dazu gibt es im Amerikanischen Blackjack auch noch die “Hole Card”. Diese verhindert im Wesentlichen weitere Einsätze, wenn die ersten beiden Karten des Dealers den Wert 21 ergeben.

Wie man spielt - Europäisches Blackjack Regeln

Während das oben erwähnte Regelwerk des europäischen Blackjack das am weitesten verbreitete ist, ist es wichtig zu bedenken, dass verschiedene Seiten und Spielorte weitere Nischenvarianten des Spiels anbieten können. Es ist daher wichtig, dass Sie daran denken, dass jeder Tisch, den Sie betreten, zusätzliche europäische Blackjack-Regeln haben kann. Wenn Sie Blackjack zum ersten Mal spielen, sind die europäischen Varianten in der Regel ein guter Anfang. Es mag auf den ersten Blick so aussehen, als hätte die amerikanische Variante viel mehr Vorteile, aber sie bevorzugt in der Regel erfahrenere Spieler, die alle Regeln, Auszahlungen und Eigenheiten des Spiels bereits kennen. Die Vereinfachung des Regelwerks macht es viel einladender für neuere Spieler und erlaubt ihnen, sich mehr auf die Kernmechanik des Spiels zu konzentrieren. 

Beim Blackjack spielt jeder gegen den Dealer, ganz im Gegensatz zum Poker, wo die Spieler gegeneinander antreten. Um gegen den Dealer zu gewinnen, müssen Sie ein Blatt haben, das in der Summe eine höhere Punktzahl als das Blatt des Dealers ergibt, ohne die Punktzahl von 21 zu überschreiten. Nummerierte Karten sind gleich ihrem Wert, sodass eine 7 einer beliebigen Farbe sieben Punkten entspricht. Bildkarten sind 10 Punkte wert. Asse können entweder mit 1 oder 11 gezählt werden, je nachdem, was am vorteilhaftesten ist. 

Die beste Eröffnungshand, auf die Sie hoffen können, ist eine 21 aus einem Ass und einer Bildkarte. Dies führt zu einem automatischen Gewinn mit einer höheren Auszahlung. Während jeder Spielrunde haben die Spieler eine Reihe von Wettoptionen, die sie machen können: Stand, Hit, Double Down, Split und Surrender. Im Wesentlichen bleibt die europäische Variante den Grundregeln von Blackjack treu. Und es sind die Bedingungen, die erfüllt werden müssen, bevor ein Spieler bestimmte Entscheidungen treffen kann, die dieses Regelwerk unverwechselbar machen.

Auszahlungen

Um eine effektive europäische Blackjack Strategie zu formulieren, müssen Sie zunächst die Auszahlungen kennen. Die gute Nachricht hier ist, dass alles ziemlich einfach ist und die meisten Gewinne zu einer Auszahlung von 1 zu 1 führen. Die einzige Ausnahme ist ein natürlicher Blackjack von 21 aus zwei Karten, der eine Auszahlung von 3 zu 2 bietet. Tische, die Versicherungsgewinne anbieten, bieten in der Regel eine Auszahlung von 2 zu 1. Diese drei verschiedenen Auszahlungen sind Standard über alle Varianten von Blackjack. Das macht es einfacher, sich daran zu erinnern, sollten Sie sich jemals entscheiden, von einer Variante zur anderen zu wechseln. 

Es kann jedoch vorkommen, dass Sie auf Tische stoßen, die eine viel niedrigere Auszahlungsrate von 6 zu 5 (statt 3 zu 2) für einen natürlichen Blackjack haben. Im Allgemeinen wird empfohlen, sich von solchen Tischen fernzuhalten.

Europäisches Blackjack Strategien und andere hilfreiche Tipps

Ein wichtiger Faktor, der die Strategien beim Europäischen Blackjack bestimmt, ist die Abwesenheit einer sogenannten Hole Card. Während dies die Hand des Dealers viel weniger vorhersehbar macht, muss er dennoch die gleichen Standardregeln befolgen, nämlich immer zu “hitten”, also eine Karte zu ziehen, bis er einen Wert von mindestens 17 erreicht hat und dann “stehen bleibt”. Die Spielbedingungen des Dealers zu verstehen, ist der erste Schritt zum Aufbau einer Strategie, um ihn zu schlagen. Von dort aus können Sie einige der folgenden Tipps und Tricks befolgen, die wir zusammengestellt haben.

Die besten Tipps von GoodLuckMate für Europäisches Blackjack:

  • Setzen Sie sich immer ein Budget, bevor Sie einen Ihr Geldes einsetzen
  • Splitting und Doubling Down werden generell vermieden, da es keine Hole Card gibt
  • Splitting wird immer noch am besten mit Karten mit einem Wert von 10 durchgeführt
  • 10 ist der häufigste Kartenwert und sollte bei der Entscheidung, ob Sie hitten oder stehen bleiben, berücksichtigt werden
  • Asse können von unschätzbarem Wert sein, da sie entweder mit 1 oder 11 Punkten bewertet werden können, was Ihnen erlaubt, aggressiver mit Ihren Hits zu sein
  • Das "Martingale System" ist eine berühmte Strategie, die wir empfehlen würden, zu vermeiden. Es verlangt von einem Spieler, den Einsatz seiner letzten Hand zu verdoppeln, um Verluste wieder auszugleichen. Diese Methode hat die Tendenz, eine Jagd nach Verlusten zu erzeugen, die ein großes Potenzial hat, nach hinten loszugehen!

Hausvorteil - wie hoch sind Ihre Gewinnchancen?

Blackjack ist sehr beliebt, was zum Teil auf den niedrigen Hausvorteil zurückzuführen ist. Europäische Varianten haben einen etwas höheren Hausvorteil als die amerikanischen Varianten, da es keine Hole Card gibt. Dadurch steigt der Vorteil von 0,35 % auf 0,40 %. Dies ist jedoch immer noch bemerkenswert niedrig im Vergleich zu Slots und sogar Roulette. 

Eine weitere Variable, die den Hausvorteil in verschiedenen Varianten beeinflusst, ist die Anzahl der verwendeten Decks. Eine höhere Anzahl von Decks erhöht den Hausvorteil. Das liegt daran, dass Strategien, die das Zählen von Karten beinhalten, für die Spieler zu komplex werden. Die Anzahl der Decks, die in landbasierten Casinos verwendet werden, bleibt in der Regel relativ hoch, während Sie beim europäischen Blackjack online mit einer Vielzahl von Regelwerken konfrontiert werden können, einschließlich verschiedener Deck-Anzahlen. Es lohnt sich, sich umzusehen, wenn Sie online spielen, um das perfekte Setup für Sie zu finden.

Europäisches Blackjack in Online Casinos spielen

Bei der Suche nach einem Online Casino für Europäisches Blackjack gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten. Jede Seite, die virtuelle Tischspiele oder Live Casino-Action anbietet, wird mehr als wahrscheinlich eine Vielzahl von Blackjack Tischen zur Auswahl haben. Nur Roulette ist in seiner Verfügbarkeit und seinen Variationen vergleichbar. Die Spielregeln können je nach Casino, Spielanbieter und dem jeweiligen Tisch variieren. Einige Anbieter bevorzugen größere Deckzahlen, während andere versuchen, zusätzliche Wett- oder Auszahlungsregeln einzuführen. Es ist also wichtig, dass Sie sich immer mit den spezifischen Regeln eines Tisches vertraut machen, da diese nicht immer auf den ersten Blick offensichtlich sind.

Viele Seiten haben auch spezielle Angebote für ihre Tischspiele am Laufen. Diese könnten beinhalten, dass Sie einen Bonus auf eine bestimmte Kartenziehung erhalten oder nach einer bestimmten Anzahl von Verlusten Cashback bekommen. Es lohnt sich immer, sich die zusätzliche Zeit zu nehmen, um eine Seite zu finden, die Sie für das Spielen Ihrer Lieblingsspiele angemessen belohnt. Zusätzlich können Sie immer unsere Casino Bewertungen bei GoodLuckMate lesen, um herauszufinden, ob ein Casino das richtige für Sie ist.

Live Dealer Spiele vs. RNG Spiele

Es gibt viele verschiedene Seiten und Anbieter, die kostenloses Europäisches Blackjack online anbieten, entweder in virtuellen oder Live Casino-Formaten. Virtuelle Tischspiele basieren auf Zufallszahlengeneratoren (RNG - Random Number Generator), d.h. Algorithmen, die darauf ausgelegt sind, wirklich zufällige Ergebnisse zu liefern. Alles wird komplett von der Software verwaltet und Sie treten immer alleine gegen den Computer an. 

Viele Spieler fühlen sich zwar wohler, wenn sie mit einem echten Dealer spielen. Aber es spricht auch einiges dafür, dass die Möglichkeit menschlicher Fehler vonseiten des Dealers ausgeschlossen ist. Zudem muss man sich nicht ständig die Frustrationen anderer Spieler anhören.

Aber sind es nicht gerade diese menschlichen Emotionen, die dem Spiel überhaupt erst Leben einhauchen? Nun, Live Dealer Spiele bieten eine unvergleichliche Interaktivität zwischen Spielern und Dealern, dank der Hilfe von ausgefeilter Technologie. Multi-Cam-Streaming, speziellen Studios und ein richtiger Dealer sind hier Teil des Pakets. Spiele im Live Casino ermöglichen es Ihnen, einem Las Vegas- oder Monte Carlo-Erlebnis so nahe wie möglich zu kommen - und das alles bequem von zu Hause aus.

Andreas Schmidt
Andreas SchmidtAktualisiert: 09 Jun 2022
Andreas konnte bereits während seiner Studienzeit jede Menge Erfahrungen mit der Glücksspielindustrie sammeln. Dort spielte er regelmäßig eine Runde Poker mit seinen Kommilitonen u...
Abonnieren!

Bleiben Sie über die neuesten iGaming Nachrichten auf dem Laufenden und erhalten Sie die besten Casino Bonusangebote, indem Sie unseren Newsletter abonnieren!

@endphp