GoodLuckMate wird von Lesern unterstützt. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Geld verdienen

Baccarat Guide

Teilen auf

Baccarat ist eines der beliebtesten High-Roller-Spiele in stationären Casinos. Dieses Kartenspiel kann sehr einfach oder ziemlich kompliziert sein, je nachdem, welche Version Sie spielen möchten. Dieses Spiel ist jedoch nicht nur für High Roller geeignet. Wenn Sie Baccarat mit niedrigeren Einsätzen spielen möchten, sind Online Casinos die beste Wahl, da Sie immer Tische finden können, an denen dieses Kartenspiel angeboten wird – auch für Low Roller. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir bei GoodLuckMate einen vollständigen Leitfaden für Baccarat erstellt. Darin erklären wir Ihnen nicht nur, wie Sie die verschiedenen Baccarat-Versionen spielen, sondern auch, wie Sie Ihre Gewinnchancen maximieren können.

Beste Baccarat Casinos

Zeigen 

5

 von 15 Resultate

Baccarat Regeln für den Kartenwert

Baccarat ist ein Kartenspiel, bei dem alle Karten außer dem Joker verwendet werden. Normalerweise fasst der Kartenschlitten 6 oder 8 Kartenspiele. Jede Karte hat einen Punktewert. Die verschiedenen Karten werden wie folgt bewertet:

  • Ass: Mit 1 Punkt bewertet
  • Karten 2 - 9: Werden zum Nennwert der jeweiligen Karte bewertet, sodass Sie 2 - 9 Punkte erhalten
  • 10, J, Q & K: Mit 0 Punkten bewertet


Beim Baccarat kann der Gesamtwert einer Hand nur eine einstellige Zahl sein. Es zählt also nur die Ziffer, die in der Zahlenkombination am weitesten rechts liegt. Dies bedeutet, dass eine Kombination aus 8 und 9, was 17 entspricht, eine Hand mit dem Wert von 7 Punkten ergibt. Die 1 wird entfernt – nur die 7 zählt für den Wert der Hand.

Dies ist auch der Grund, warum 10, J, Q und K mit 0 bewertet werden. Da ihr „realer“ Wert 10 ist, bedeutet das Entfernen der 1, dass der Wert dieser Karten 0 Punkte beträgt. Wenn Sie zum Beispiel eine 8 und einen Buben haben, erhalten Sie eine Hand im Wert von 8 Punkten.

Wir beziehen uns auf die Hand, die Sie erhalten. In der gängigsten Baccarat-Version, Punto Banco, haben Sie tatsächlich keine Hand, da nur der Spieler und der Bankier Hände haben. Wenn Sie die beiden anderen gängigen Versionen Baccarat Chemin de Fer und Baccarat Banque spielen, erhalten Sie dagegen eine eigene Hand.

Punto Banco – Spieler & Bankier

Wenn Sie sich beim Punto Banco Baccarat versuchen, spielen Sie ein einfaches Glücksspiel. Obwohl es ein Kartenspiel ist, entscheiden Sie nicht selbst, wie Sie eine Hand spielen, da dies durch die Spielregeln bestimmt wird. Der Dealer am Tisch spielt sowohl die Bankier- als auch die Spielerhand, da die Art und Weise, wie die Hände gespielt werden, von den Spielregeln bestimmt wird. Wenn Sie spielen, können Sie entweder auf den Spieler oder den Bankier setzen. Dies ist wichtig zu wissen, da neue Spieler oft verwirrt sind und denken, dass sie nur auf die Spielerhand setzen können, was nicht der Fall ist.

In gewisser Weise repräsentiert die Bankier-Hand beim Baccarat das Casino. Wie immer bedeutet dies, dass diese Hand einen Vorteil gegenüber der Hand des Spielers hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Hand des Bankiers gewinnt, ist daher etwas höher als bei der Hand des Spielers. Dies bedeutet nicht, dass Wetten auf den Bankier immer die beste Wahl sind. Gemäß der Standardregeln für Punto Banco Baccarat müssen Sie eine Provision an die Bank zahlen, wenn Sie auf diese Hand wetten möchten, während das Casino keine Provision für Wetten auf die Hand des Spielers berechnet. Tatsächlich verdient das Casino sowohl am Bankier als auch am Spieler. Dies bedeutet, dass Sie frei wählen können, auf wen Sie Ihre Wetten platzieren möchten.

Wenn Sie Online Baccarat spielen, werden Sie wahrscheinlich keinen Tisch mit der Bezeichnung „Punto Banco“ finden. Wenn Sie jedoch einen Tisch mit der Bezeichnung „Baccarat“ finden, ist dies das gespielte Spiel.

Punto Banco Regeln

Wie bereits erwähnt, haben Sie beim Spiel Punto Banco keine Hand. Der Dealer am Tisch gibt zwei Hände aus, eine für den Spieler und eine für den Bankier. Diese Hände repräsentieren nicht wirklich das Casino oder Sie als Spieler – die Hände werden lediglich so bezeichnet. Bevor Karten ausgeteilt werden, können Sie die Hand wählen, auf die Sie setzen möchten. Es gibt keinen Aufpreis für Wetten auf den Spieler. Wetten auf den Bankier kosten jedoch normalerweise 5 % Provision, falls Sie gewinnen.

Sobald dem Spieler und dem Bankier jeweils zwei Karten zugeteilt wurden, werden die Karten verglichen. Wenn eine Hand 8 oder 9 Punkte wert ist, ist die Spielrunde beendet. Die Hand mit den meisten Punkten gewinnt. Wenn beide die gleiche Anzahl an Punkten haben, wird dies als Unentschieden gewertet. Wenn keine der Hände 8 oder 9 Punkte wert ist, wird das Spiel etwas komplizierter.

Die Spielerhand beginnt. Wenn der Gesamtwert der Hand 6 oder 7 beträgt, „steht“ der Spieler. Wenn der Spieler 1, 2, 3, 4 oder 5 Punkte hat, wird eine dritte Karte gezogen. Die Spielrunde ist dann für den Spieler beendet, und der Bankier ist an der Reihe.

Die Hand des Bankiers „steht“ auf 6 oder 7 Punkten, wenn der Spieler keine dritte Karte gezogen hat. Wenn die Bankier-Hand 1, 2, 3, 4 oder 5 ist, bestimmt die Hand des Spielers, was der Bankier tut. Die diesbezüglichen Regeln werden Tableau genannt.

Baccarat Tableau

Für das Tableau oder die Tabelle, die beschreibt, wie der Bankier beim Punto Banco Baccarat spielt, gelten feste Regeln. Dies macht Baccarat im Grunde zu einem Glücksspiel, da weder der Spieler noch der Bankier entscheiden können, wie sie spielen sollen. Der Grund, warum der Bankier eine größere Gewinnchance hat als der Spieler, ist, dass der Bankier den Vorteil hat, der Letzte zu sein. Er kann daher anhand des Ergebnisses des Spielers entscheiden, was zu tun ist.

Das ist das Baccarat Tableau:

Punkte des Bankiers

Dritte Karte des Spielers

Zug des Bankiers

2

 

Bankier zieht immer eine dritte Karte

3

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 9 

Bankier zieht eine dritte Karte

4

2, 3, 4, 5, 6, 7

Bankier zieht eine dritte Karte

5

4, 5, 6, 7

Bankier zieht eine dritte Karte

6

6, 7

Bankier zieht eine dritte Karte

7

Es wird keine dritte Karte gezogen

Bankier steht immer

 

Gewinner – Spieler, Bankier oder Unentschieden

Beim Punto Banco Baccarat gibt es drei mögliche Ergebnisse: Der Spieler gewinnt, der Bankier gewinnt oder das Ergebnis der Runde ist ein Unentschieden. Wenn Sie auf den Spieler setzen und diese Hand gewinnt, werden Sie 1:1 ausgezahlt. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Wette zurückerhalten und den Betrag der Wette als Gewinn bekommen. Sie verdoppeln also Ihr Geld. 

Wenn Sie auf den Bankier setzen und diese Hand gewinnt, erhalten Sie ebenfalls eine 1:1-Auszahlung. Für diese Wette müssen Sie jedoch eine Provision von 5 % an das Casino zahlen. Dies liegt daran, dass die Chancen, dass der Bankier die Hand gewinnt, größer sind als die Chancen des Spielers. Im Grund müssen Sie also dafür bezahlen, die sicherere Wette zu platzieren. Der Vorteil für diese Hand ergibt sich aus der Regel, nach der der Bankier seinen Zug nach dem Spieler machen kann.

Die dritte Option ist ein Unentschieden. Dies geschieht, wenn sowohl der Spieler als auch der Bankier die gleiche Anzahl an Punkten haben. Normalerweise funktioniert dies nicht so wie bei einem Push in den meisten anderen Kartenspielen, bei denen die Wetten der Spieler zurückgezahlt werden. Die Standardregel für ein Unentschieden beim Baccarat ist, dass die Wetten für eine weitere Spielrunde so bleiben, wie sie sind. In einigen Casinos bzw. an einzelnen Tischen kann es den Spielern gestattet werden, die Spielrunde zu beenden und ihre Wetten zurückzuerhalten, obgleich dies keine Standardregel ist. Sie können aber auch auf ein Unentschieden wetten. Wenn Sie auf dieses Ergebnis gesetzt haben, beträgt Ihre Auszahlung 8:1.

Baccarat – Strategie und Gewinnchancen

Die Gewinnchancen beim Baccarat sind für die Spieler recht gut, da das Haus keinen großen Vorteil hat – zumindest nicht für die meisten Wetten. Wetten auf die Spielerhand geben dem Haus einen Vorteil von 1,24 %, während eine Wette auf Bankier nur einen Vorteil von 1,06 % aufweist. Das meiste Geld verdient das Casino an den Unentschieden, da diese dem Casino einen Vorteil von 14,4 % verschaffen. Da dies extrem hoch ist, entscheiden sich einige Casinos, Unentschieden zu einer Rate von 9:1 auszuzahlen, was den Baccarat Hausvorteil auf 4,85 % senkt.

Ein Vorteil von 4,85 % ist immer noch hoch, aber angesichts des Hausvorteils bei einigen anderen beliebten Casinospielen ist dies nicht ganz so schlecht. Zum Beispiel beträgt der Hausvorteil beim amerikanischen Roulette 5,26 %. Ihre Chancen beim Baccarat sollten daher besser sein. Im Allgemeinen spielt es keine Rolle, worauf Sie setzen.

Der Unterschied zwischen Punto Banco Baccarat und den meisten anderen Kartenspielen besteht darin, dass es fast unmöglich ist, eine echte Strategie anzuwenden, um Ihre Gewinnchancen pro Spielrunde zu erhöhen. Die einzige Strategie, die Sie verwenden können und die langfristig funktioniert, ist eine progressive Strategie. Dies kann bei Wetten auf den Spieler oder den Bankier möglich sein, jedoch nicht für Unentschieden. In diesem Fall sind die Strategien dieselben, die Sie beim Roulette mit Outside Bets (mehrfache Chancen) anwenden würden, da Ihre Gewinnchancen bei fast 50 % liegen. Denken Sie jedoch daran, dass Sie auch dann verlieren können, wenn Sie eine Martingale-Strategie verwenden, da Ihnen möglicherweise das Geld ausgeht. Dies hindert Sie daran, der Strategie zu folgen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie das Wettlimit des Tisches erreichen. Es gibt also keine sicheren Weg, mit einer Baccarat Strategie zu gewinnen. Sie können jedoch einige Strategien anwenden, um Ihre Gewinnchancen zu verbessern.

No Commission Baccarat

Wie bei jedem großen Kartenspiel gibt es bei allen neuen Versionen einige Regeländerungen. Dies gilt auch für Baccarat. Eine alternative Version von Punto Banco ist „No Commission Baccarat“, ein sehr populäres Online-Baccarat-Spiel in Live Casinos. Dies ist ein Spiel, bei dem keine Provisionen gezahlt werden müssen, um eine Wette auf den Bankier zu platzieren. Sie müssen jedoch jedes Mal, wenn Sie bei einer neuen Spielversion einen Vorteil erzielen, auch einen Nachteil in Kauf nehmen.

Die Regeln beim No Commission Baccarat sind exakt die gleichen wie beim herkömmlichen Punto Banco. Die Gewinnauszahlungen können jedoch niedriger sein. Auch wenn Sie die Provision von 5 % für Wetten auf den Bankier nicht zahlen müssen, wird Ihr Gesamtgewinn langfristig nicht höher sein. Wie beim normalen Spiel werden Wetten auf den Bankier für die meisten Gewinne immer noch 1:1 ausgezahlt. Wenn die gewinnende Hand für den Bankier jedoch 8 Punkte wert ist, liegt die Auszahlung nur bei 1:2. Dies bedeutet, dass Sie hier nur einen halb so hohen Gewinnen bekommen wie beim Punto Banco, wenn Sie dort mit einer an das Haus gezahlten Provision spielen. Anders gesagt: Das Haus bekommt seinen Vorteil zurück, wenn der Bankier mit einer 8-Punkte-Hand gewinnt.

Eine andere Version von Punto Banco Baccarat nennt sich Mini Baccarat. Tatsächlich gibt es nicht viele Unterschiede, was die Art und Weise betrifft, wie diese Spiele gespielt werden. Die Spielregeln sind die gleichen, aber Mini Baccarat wird oft an einem kleineren Tisch gespielt. Auch die Einsätze, die Sie an dem Tisch platzieren können, sind kleiner. Die Mindest- und Höchsteinsätze zielen oft mehr auf Low Roller ab. In vielen Casinos können die Mindesteinsätze an „echten“ Baccarat-Tischen bei mehreren tausend Euro liegen. Wenn dies Ihr Budget überschreitet, könnte Mini Baccarat das richtige Spiel für Sie sein. 

Abgesehen von den Wettlimits besteht der einzige wirkliche Unterschied für die Spieler darin, dass die Spieler beim Mini Baccarat die Karten nicht vom Tisch nehmen dürfen. Wenn Sie in Online Casinos Baccarat online spielen, spielen Sie in Wirklichkeit Mini-Baccarat, obwohl die Tische normalerweise den Sparten Baccarat oder Punto Banco zugeordnet sind.

Chemin de Fer

Chemin de Fer ist ein Baccarat-Spiel, bei dem es kein Haus gibt – denn sowohl der Spieler als auch der Bankier werden durch reale Spieler gesteuert. In jeder Spielrunde ist ein Spieler der Bankier, während der Spieler durch die übrigen Teilnehmer gesteuert wird. Diese Person spielt die Hand. Der Bankier wechselt gegen des Uhrzeigersinn, während der Spieler von demjenigen bestimmt wird, der die höchste Wette platziert.

Die Spielrunde beginnt, wenn der Bankier eine Wette platziert. Danach können die übrigen Spieler ihre Einsätze tätigen. Wenn die Spieler mehr einsetzen als der Bankier, werden die Wetten entsprechend ihrer Sitzposition zurückgezahlt – es sei denn, der Spieler auf der Bankierposition entschließt sich, ebenso viel zu setzen. Wenn der Gesamteinsatz für die Hand des Spielers nicht ausreicht, um mit dem Einsatz des Bankiers übereinzustimmen, können andere Spieler einsteigen und wetten. Dies ist als „Betting Behind“ bekannt. Ein „Bet Behind“ ist ein Einsatz, der von jemandem getätigt wird, der nicht als Spieler am Tisch sitzt, sondern einfach darauf wettet, welche Resultate andere Spieler erzielen. Sobald die Einsätze getätigt sind und Bankier und Spieler den gleichen Betrag gesetzt haben, kann das Spiel beginnen.

Wie man Baccarat spielt - Chemin de Fer

In Casinos verteilt der Dealer die Karten im Namen des Bankiers. Der Bankier und der Spieler erhalten jeweils zwei verdeckte Karten. Der Spieler mit dem größten Einsatz repräsentiert alle anderen Spieler und kann die Karten nach Belieben spielen. Wenn entweder der Bankier oder der Spieler 8 oder 9 Punkte hat, wird dies aufgerufen. Dann werden die Hände verglichen, und die Spielrunde endet. Das Resultat ist entweder ein Sieg des Bankiers bzw. des Spielers oder ein Unentschieden.

Falls weder der Spieler noch der Bankier 8 oder 9 Punkte erreichen, spielt der Spieler seine Karten aus. Im Gegensatz zum Punto Banco gibt es keine Regeln, die vorschreiben, wann der Spieler stehen oder eine Karte ziehen muss – denn der repräsentative Spieler kann wählen, wie er die Hand spielt. In der Praxis gibt es jedoch einige grundsätzliche Regeln für den Spielablauf von Baccarat Chemin de Fer. Wenn der Spieler 1 bis 4 Punkte hat, ist es üblich, eine dritte Karte zu ziehen und auf 6 oder 7 zu stehen. Es gibt keine Vorschrift darüber, was geschieht, wenn man 5 Punkte hat. Sobald die Spielerhand gespielt ist, muss der Bankier seine Wahl treffen.

Wenn der Bankier gewinnt, wird die ursprüngliche Wette zusätzlich zur gepoolten Wette aller Spieler zurückgezahlt. Falls der Spieler gewinnt, erhalten alle wettenden Spieler ihre Einsätze zurück – zusammen mit allen Gewinnen, die aus ihren Wetten resultieren. Bei einem Gleichstand bleiben in der nächsten Runde alle Wetten bestehen. Wenn es ein Unentschieden gibt, vertreten dieselben Spieler den Bankier und den Spieler erneut. Andernfalls wird der Spieler rechts vom aktuellen Bankier zum neuen Bankier.

Baccarat Banque

Baccarat Banque ist eine weitere Version von Baccarat, die eng mit Chemin de Fer Baccarat verwandt ist. Es gibt aber zwei Unterschiede: Erstens übernimmt – je nach Hausordnung – der erste Spieler am Tisch oder der Spieler mit dem höchsten Einsatz die Rolle des Bankiers. Zweitens gibt es zwei Spielerhände. Die Gesamtzahl der Spieler, der Bankier nicht mitgerechnet, liegt bei 10. Darüber hinaus ist auch ein „Bet Behind“ möglich, wenn die 10 Spieler am Tisch nicht so viel einsetzen wollen oder können wie der Bankier. 

Der Dealer des Tisches gibt 6 Karten aus – zwei Karten für den Bankier und je zwei Karten für die Spieler auf der linken und rechten Tischseite. Die Wetten der Spieler folgen den gleichen Regeln wie beim Chemin de Fer Baccarat. Dies bedeutet, dass die Spielerwetten mit der Wette des Bankiers übereinstimmen müssen. Wenn ein Spieler den gesamten Betrag setzen möchte, kann er dies tun. Dies bedeutet, dass keine anderen Spieler in dieser Runde wetten können. Diese Wette heißt „Going Bank“. Da alle Karten verdeckt ausgeteilt werden, sollte das Spielen gegen zwei Hände keinen Einfluss darauf haben, wie der Bankier die Hand spielt.

Weder Baccarat Banque noch Chemin de Fer Baccarat werden besonders häufig als Live Tischspiele in Online Casinos angeboten. Die Baccarat-Spiele, die Sie dort finden, sind üblicherweise verschiedene Versionen von Punto Banco.

Andreas Schmidt
Andreas SchmidtAktualisiert: 06 Jun 2022
Andreas konnte bereits während seiner Studienzeit jede Menge Erfahrungen mit der Glücksspielindustrie sammeln. Dort spielte er regelmäßig eine Runde Poker mit seinen Kommilitonen u...
Abonnieren!

Bleiben Sie über die neuesten iGaming Nachrichten auf dem Laufenden und erhalten Sie die besten Casino Bonusangebote, indem Sie unseren Newsletter abonnieren!

@endphp